Studie zur  Bedeutung von Kupfer in der E-Mobilität

 

Nach Untersuchungen von IDTechEx (2020) wird die Einführung von elektrischen Traktionsmotoren in Straßenfahrzeugen in den nächsten 10 Jahren zu einem deutlichen Anstieg der Kupfernachfrage führen. Die von der International Copper Association (ICA) in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass bis 2030 mehr als 250.000 Tonnen Kupfer pro Jahr als Teil der Wicklungen in elektrischen Fahrmotoren in Elektrofahrzeugen auf der Straße verwendet werden. Der Anstieg der Kupfernachfrage folgt der Entwicklung des globalen Automobilmarktes, auf dem reine batterieelektrische Autos voraussichtlich den größten Marktanteilsgewinn auf Kosten von Verbrennungsmotoren und Hybridfahrzeugen erzielen werden. Bis 2030 werden Elektro- und Plug-in-Hybridautos rund 19 Prozent des Gesamtmarktes ausmachen, der laut IDTechEx in einem rückläufigen Automobilmarkt, der 2031 seinen Höhepunkt erreichen soll, bis 2040 auf 72 Prozent steigen wird.

Newsletter anmelden

×

Journalisten-Newsletter anmelden

×