Anwendungen

Kupfer ist der Werkstoff für technologischen Fortschritt.  Kupfer ist aber auch das Metall der Energiewende, das erneuerbare Energiesysteme und grüne Technologien antreibt und die Energieeffizienz verbessert.

Seit mehr als zehntausend Jahren ist Kupfer in Gebrauch und hat die gesellschaftliche und technische Entwicklung während dieser Zeit maßgeblich geprägt. Es ist aber auch von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung von Technologien, die ihr volles Potenzial erst weit im 21. Jahrhundert ausschöpfen werden.

Aufgrund seiner hervorragenden elektrischen- und Wärmeleitfähigkeit, aber auch wegen der ausgezeichneten Verarbeitbarkeit und Langlebigkeit kommt  Kupfer in einer Vielzahl von Anwendungen und in vielen verschiedenen Industrien wie im Automobil- oder Maschinenbau zum Einsatz. Dazu gehören aber auch Bereiche wie Telekommunikation, Architektur, konventionelle Energien, Sanitärinstallation, Heizung, Verkehr, maritime Anwendungen, Elektrotechnik, Aquakultur und natürlich die erneuerbaren Energien.

Hauptanwendungsbereiche von Kupfer im Jahre 2018 waren Anlagen (31 %), Bauwesen (28 %), Industrie (12 %), Transportwesen (13 %) und Infrastruktur (16 %) (Quelle: ICSG).

Haben Sie den passenden Inhalt nicht gefunden?

Newsletter anmelden

×

Journalisten-Newsletter anmelden

×