Umformen von Kupferwerkstoffen

13.06.2018 - 14.06.2018 in Düsseldorf

Kupfer ist ein Werkstoff mit sehr hoher Leitfähigkeit für Wärme und Elektrizität, ausgezeichneter Korrosionsbeständigkeit, mittlerer Festigkeit und guter Umformbarkeit. Gegossenes Kupfer lässt sich infolge seines ausgezeichneten Formänderungsvermögens in alle Halbzeugarten wie Bleche, Bänder, Rohre, Stangen, Drähte sowie Gesenk- und Freiformschmiedestücke sehr gut umformen. Man unterscheidet hier Verfahren wie Warm- und Kaltumformen sowie Schmieden. Dabei werden Verfahren der spanlosen Formgebung nicht nur zur Herstellung von Halbzeug aus Kupfer, sondern auch für die Fertigung von Bauteilen mit endabmessungsnaher Form eingesetzt.

Das Seminar gibt neben einer Einführung über Kupfer und Kupferlegierungen einen Überblick über die Umformungs-Eigenschaften spezifischer Kupferwerkstoffe sowie deren Anwendungsfelder und relevante Normen. Die wichtigsten Verfahren der Umformung wie die Wärmebehandlung, das Walzen und Schmieden werden ebenso dargestellt wie das Drahtziehen.

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Werkstoffwissenschaftler, Ingenieure, Techniker, Meister und Metallverarbeiter.

Dauer: 2 Tage

 


Teilnahmegebühr und Leistungen:

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.350,- € zzgl. gesetzlicher MwSt. und schließt die Unterlagen, Getränke, Mittagessen, Snacks und ein Abendessen ein. Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Weitere Hinweise wie Rabatte für Mitglieder und Frühbucher finden Sie in unseren Teilnahmebedingungen.

 


Veranstaltungsort: Düsseldorf

Hier finden Sie unsere Empfehlung für Hotels in Düsseldorf.

Anmeldung

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.