Ausblick

Natürlich sollte die gleiche Prozedur auch mit Einspeiseprofilen durchgeführt werden, um beispielsweise zum Verdrahten einer Fotovoltaik-Anlage eben nicht die minimalen, sondern die optimalen Leiterquerschnitte zu ermitteln. Die durch die Einspeisevergütung garantierten Preise stellen ein zusätzliches Motiv zum Aufwerten der Leiterquerschnitte und einen erheblichen Faktor bei der optimalen Auswahl dar.

»Weniger ist mehr« hört man oft als geflügeltes Wort. In den meisten Bereichen wird der Energie-Effizienz heute – in der Regel zu Recht – die Material-Effizienz gegenüber gestellt, so z. B. beim Konstruktionswerkstoff Stahl: Bessere, festere Qualitäten und ausgeklügelte Formen ermöglichen es, die gleiche Aufgabe mit weniger Stahl zu erfüllen. Dies jedoch ist nicht auf Funktionswerkstoffe wie Kupfer anwendbar. Hier gilt weiterhin – entgegen dem Zeitgeist – profan und primitiv: »Viel hilft viel!«